BG050 Thomas Seeley (E)

Beekeeping-Talks of the “Wiener Bienenfachtagung 2019” – English Original, recorded Oct. 5th, 2019, in Vienna, Austria

(Link to German translations/Episode 49)

  • Part 1: How a swarm chooses its future home site
  • Part 2: Natural strategies of the bee colony to survive
  • Part 3: The bee colony as a honey factory

Bee talks. Information and conversations about bees, bee colonies, nature, honey and beekeeping. For beginners and professionals. From Vienna, Austria.

BG050 Thomas Seeley (E) weiterlesen

BG049 Thomas Seeley (D)

Vorträge der Wiener Bienenfachtagung 2019, aufgenommen am 5. Oktober 2019 – Simultandolmetschung vom Englischen ins Deutsche. (Link to Episode in English)

  • Teil 1: Wie ein Schwarm sein neues Zuhause findet
  • Teil 2: Die natürlichen Strategien eines Volkes zu überleben
  • Teil 3: Das Bienenvolk als Honigfabrik

Thomas D. Seeley ist Verhaltensbiologe, Imker und Universitätsprofessor an der Cornell University (Itacah, New York). Sein Forschungsschwerpunkt: Wie finden Bienen ein neues Zuhause. Wie kommen sie zu einer Entscheidung? Bienendemokratie. So heißt auch sein Buch. Die Wiener Imkerschule hat Thomas D. Seeley zur Bienenfachtagung 2019 eingeladen. Er erzählt aus seiner Forschung. In Deutsch (Simultanübersetzung, Bienengespräch #49) und Englisch (Original, Bienengespräch #50). 

Besonderen Dank an Albert Schittenhelm von der Wiener Imkerschule, der diesen Vortrag organisiert hat und sich darum gekümmert hat, dass wir im Bienenpodcast diese Vorträge zugänglich machen dürfen. Großer Dank auch an Thomas D. Seeley, der der Veröffentlichung zugestimmt hat.

Die Veranstaltung fand im Wiener Raiffeisenforum mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union statt.

Links: 

Wiener Bienenfachtagung 2019, Imkerschule Wien: https://imkerschule-wien.at/event/wiener-bienen-fachtagung-2019/

Thomas D. Seeley (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Dyer_Seeley

Thomas D. Seeley (Cornell University): https://nbb.cornell.edu/thomas-seeley 

Department für Neurobiologie und Verhalten an der Cornell University: https://nbb.cornell.edu 

Wissenschaftliche Arbeiten von Thomas D. Seeley (Researchgate): https://www.researchgate.net/profile/Thomas_Seeley

Wissenschaftliche Arbeiten von Thomas D. Seeley bis 2016 (Cornell University): http://pages.nbb.cornell.edu/seeleypub.shtml

Thomas D. Seeley auf Google Scholar:
https://scholar.google.com/citations?user=LXqBqrYAAAAJ&hl=de&oi=ao

Wissenschaftliche Arbeiten von Thomas D. Seeley auf Plos One, (frei zugänglich):
https://journals.plos.org/plosone/search?q=thomas+seeley&filterJournals=PLoSONE

Thomas D. Seeley in Episode 19 des “Beekeeping Today”-Podcasts, 02/2019:
http://beekeepingtodaypodcast.com/dr-tom-d-seeley-honey-bees-in-the-wild-019

Thomas D. Seeley in Episode 16 des “Yale University Podcast Network”, 05/2019:
http://yalepodcasts.blubrry.net/2019/05/13/ep-16-thomas-seeley-on-the-lives-of-bees/

Links zu Thomas Seeleys Bücher bei Amazon:
(Bienenpodcast Affiliate Links)

*** Deutsch ***

Bienendemokratie – Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können (2015), €14,00: https://amzn.to/2Omyopv 

Die Bienenkönigin ist keine absolute Herrscherin. Im Gegenteil: Bienen entscheiden alle gemeinsam als Schwarm, sie erforschen kollektiv einen Sachverhalt und debattieren lebhaft, um letztlich einen Konsens zu finden.

Honigbienen – Im Mikrokosmos des Bienenstocks (2012), €44,99: https://amzn.to/354Dxsx 

Jeder von uns kann in der Natur beobachten, wie Bienen an Blüten Nektar sammeln, und wir wissen natürlich auch, daß sie diesen anschließend in köstlichen Honig verwandeln. Doch schon bei der Frage nach dem Wie stoßen wir meist an unsere Grenzen. Thomas D. Seeley führt uns in seinen spannenden Ausführung vor Augen, wie dies alles funktioniert und stellt die streng geordnete soziale Organisation der Bienenvölker vor, die einem florierenden Wirtschaftsunternehmen gar nicht unähnlich ist. Mit Staunen und Faszination lernt man die Erfindungen der Natur zu bewundern, durch die tausend von Bienen in eine Einheit eingebunden werden, deren Fähigkeit die einer einzelnen Biene weit übersteigt. – Prof. Bert Hölldobler über die amerikanische Originalausgabe.

Auf der Spur der wilden Bienen (2017), €16,88: https://amzn.to/35aOYyA 

In seinem neuen Buch ›Auf der Spur der wilden Bienen‹ beschreibt der renommierte Bienen-Experte Thomas D. Seeley, wie sich der Mensch über Jahrtausende auf die Spuren wilder Bienen machte, um ihren Honig zu erbeuten. Erst die Erfindung der Bienenstöcke machte diese Jagd überflüssig. Doch zunehmend mehr Menschen schätzen diese traditionsreiche Beschäftigung, die großes Geschick erfordert und Einblick in das Leben der Bienen ermöglicht, ohne ihnen Schaden zuzufügen. In seinem neuen, reich bebilderten Buch erzählt Seeley von der aufregenden Jagd nach Honig, gibt Tipps und erklärt liebevoll die Hintergründe dieser alten Kulturtechnik. Entstanden ist sowohl eine anekdotenreiche Kulturgeschichte der Biene als auch ein Leitfaden der Zeidlerei – geschrieben mit großem Charme von einem, der seine Bienen wahrhaftig kennt und liebt.

*** Englisch ***

Honeybee Democracy (Hauptwerk, 2010): https://amzn.to/31OF7N2 

Honeybees make decisions collectively–and democratically. Every year, faced with the life-or-death problem of choosing and traveling to a new home, honeybees stake everything on a process that includes collective fact-finding, vigorous debate, and consensus building. In fact, as world-renowned animal behaviorist Thomas Seeley reveals, these incredible insects have much to teach us when it comes to collective wisdom and effective decision making. A remarkable and richly illustrated account of scientific discovery, Honeybee Democracy brings together, for the first time, decades of Seeley’s pioneering research to tell the amazing story of house hunting and democratic debate among the honeybees.

In the late spring and early summer, as a bee colony becomes overcrowded, a third of the hive stays behind and rears a new queen, while a swarm of thousands departs with the old queen to produce a daughter colony. Seeley describes how these bees evaluate potential nest sites, advertise their discoveries to one another, engage in open deliberation, choose a final site, and navigate together–as a swirling cloud of bees–to their new home. Seeley investigates how evolution has honed the decision-making methods of honeybees over millions of years, and he considers similarities between the ways that bee swarms and primate brains process information. He concludes that what works well for bees can also work well for people: any decision-making group should consist of individuals with shared interests and mutual respect, a leader’s influence should be minimized, debate should be relied upon, diverse solutions should be sought, and the majority should be counted on for a dependable resolution.

An impressive exploration of animal behavior, Honeybee Democracy shows that decision-making groups, whether honeybee or human, can be smarter than even the smartest individuals in them.

Lives of Bees: The Untold Story of the Honey Bee in the Wild (2019), €26,78: https://amzn.to/2oX67Lv 

Humans have kept honey bees in hives for millennia, yet only in recent decades have biologists begun to investigate how these industrious insects live in the wild. The Lives of Bees is Thomas Seeley’s captivating story of what scientists are learning about the behavior, social life, and survival strategies of honey bees living outside the beekeeper’s hive—and how wild honey bees may hold the key to reversing the alarming die-off of the planet’s managed honey bee populations.

Seeley, a world authority on honey bees, sheds light on why wild honey bees are still thriving while those living in managed colonies are in crisis. Drawing on the latest science as well as insights from his own pioneering fieldwork, he describes in extraordinary detail how honey bees live in nature and shows how this differs significantly from their lives under the management of beekeepers. Seeley presents an entirely new approach to beekeeping—Darwinian Beekeeping—which enables honey bees to use the toolkit of survival skills their species has acquired over the past thirty million years, and to evolve solutions to the new challenges they face today. He shows beekeepers how to use the principles of natural selection to guide their practices, and he offers a new vision of how beekeeping can better align with the natural habits of honey bees.

Engagingly written and deeply personal, The Lives of Bees reveals how we can become better custodians of honey bees and make use of their resources in ways that enrich their lives as well as our own.

Honeybee Ecology – A Study of Adaptation in Social Life (Hauptwerk, 1985), €26,44: https://amzn.to/2MlHUqC 

The book presents honeybees as a model system for investigating advanced social life among insects from an evolutionary perspective. Originally published in 1985. The Princeton Legacy Library uses the latest print-on-demand technology to again make available previously out-of-print books from the distinguished backlist of Princeton University Press. These paperback editions preserve the original texts of these important books while presenting them in durable paperback editions. The goal of the Princeton Legacy Library is to vastly increase access to the rich scholarly heritage found in the thousands of books published by Princeton University Press since its founding in 1905.

Following the Wild Bees –  The Craft and Science of Bee Hunting (2019), €10,98: https://amzn.to/2VgeKgg 

Following the Wild Bees” is a delightful foray into the pastime of bee hunting, an exhilarating outdoor activity that used to be practiced widely but which few people know about today. Weaving informative discussions of bee biology with colorful anecdotes, personal insights, and beautiful photos, Thomas Seeley describes the history and science behind this lost pastime and how anyone can do it. The bee hunter’s reward is a thrilling encounter with nature that challenges mind and body while also giving insights into the remarkable behavior of honey bees living in the wild. Whether you’re a bee enthusiast or just curious about the natural world, this book is the ideal companion for newcomers to bee hunting and a rare treat for armchair naturalists.

The Wisdom of the Hive – The Social Physiology of Honey Bee Colonies (Hauptwerk, 1995), €102,44: https://amzn.to/30LRqbu

This book is about the inner workings of one of nature’s most complex animal societies: the honey bee colony. It describes and illustrates the results of more than fifteen years of elegant experimental studies conducted by the author. In his investigations, Thomas Seeley has sought the answer to the question of how a colony of bees is organized to gather its resources. The results of his research–including studies of the shaking signal, tremble dance, and waggle dance, and other, more subtle means by which information is exchanged among bees–offer the clearest, most detailed picture available of how a highly integrated animal society works. By showing how several thousand bees function together as an integrated whole to collect the nectar, pollen, and water that sustain the life of the hive, Seeley sheds light on one of the central puzzles of biology: how units at one level of organization can work together to form a higher-level entity.

In explaining why a hive is organized the way it is, Seeley draws on the literature of molecular biology, cell biology, animal and human sociology, economics, and operations research. He compares the honey bee colony to other functionally organized groups: multicellular organisms, colonies of marine invertebrates, and human societies. All highly cooperative groups share basic problems: of allocating their members among tasks so that more urgent needs are met before less urgent ones, and of coordinating individual actions into a coherent whole. By comparing such systems in different species, Seeley argues, we can deepen our understanding of the mechanisms that make close cooperation a reality.

BG048 Alpenflora und Apimondia

In den Bergen wandern die Kälte-angepassten Pflanzen und Tiere in höhere Regionen, um den steigenden Temperaturen auszuweichen. Unklar ist aber, ob Gebirgspflanzen schnell genug sind, um mit dem Klimawandel Schritt zu halten. Ein Team von ÖkologInnen der Universität Wien und der Schweizer WSL (Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft) um Sabine Rumpf und Stefan Dullinger hat diese Frage in den Alpen untersucht und herausgefunden, dass die Natur mit “Verspätung” reagiert – sowohl beim Aussterben von Populationen an inzwischen zu warmen Standorten als auch beim Besiedeln ehemals zu kalter.

Foto: Sabine Rumpf | Link zum Bericht

Korrespondent: Stefan Mandl, Österreichischer Erwerbsimkerbund – er erzählt vom Apimondia Kongress, der 2019 in Montreal stattgefunden hat.

Links: Apimondia | Programm als PDF | Österreichische Erwerbsimkerbund

Vorschau: Wiener Bienenfachtagung 2019, “Bienenbiologe” Thomas Seeley in Wien. Link zum Programm – die nächste Ausgabe der Bienengespräche erscheint bereits am 6. Oktober mit englisch- und deutschsprachigen Aufnahmen der Vorträge.

BG047 Pflanzen an Transitstrecken

Der Botaniker Michael Hohla aus Obernberg am Inn entführt uns an fünf Extrem-Standorte für Pflanzen.

Sie befinden sich an “Transitstrecken”: Bahnhof, Autobahn, Bundesstraße, Marktplatz, Hafen.

Hinweis: Die Aufnahme mit Michael Hohla entstand 2014 im Rahmen der Ö1 Radiosendereihe “Vom Leben der Natur”. Link zur Sendereihe/Podcast.

Korrespondent: Andreas Pirkner ist “Banker” und angehender Imker in Wien. Er koordiniert die Bienenbewegung am “Erste Campus” und erzählt darüber.

BG046 Insekten im Garten

Botanischer Garten, Wien. Dose: Schlafplatz für Ohrwürmer

Was können wir tun, damit Insekten im Garten gerne da bleiben. Wir umfliegen das Thema in Gesprächen mit 6 Menschen.

  1. Katja Hintersteiner, Linzer Biene, Linz
  2. Paula Polak, Wilde Blumen, Mauerbach
  3. Frank Schumacher, Alena Binder, David Bröderbauer, Botanischer Garten Wien
  4. Helene Polak, Biomkerin in Leutschach, Südsteiermark (Korrespondentin)

Mit Kapitelmarken kann man jederzeit vor- oder zurückspringen.

Link zum Buch: Wasser im Garten (Paula Polak, Löwenzahn)

Wohnungen?

Episodenfoto: Arthur Rachbauer

BG045 Bienenstich und Allergieforschung

Was passiert bei einer Insektengiftallergie, und wie kann man sie heilen? Gespräch mit der Molekularbiologin Irene Mittermann von der Meduni Wien (AKH).

Irene Mittermann ist Molekularbiologin und leitet die Arbeitsgruppe Molekulare Allergen-Charakterisierung am Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung der Medizinischen Universität Wien. Sie hat Genetik an der Universität Wien studiert und wechselte 2001 an die Medizinische Universität Wien, wo sie im Oktober 2014 habilitierte. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Insektengiftallergie und die Atopische Dermatitis.

https://scilog.fwf.ac.at/biologie-medizin/9343/ein-schuetzender-pieks-gegen-insektenstiche

Korrespondent: Kurt Krottendorfer, Bienenzuchtverein Wien-Westende

Beitragsbild: Arthur Rachbauer, Wien

BG044 Schulimkerei

Undine Westphal hat eine breite Wissens- und Erfahrungsbasis aus dem Bereich Schulimkerei. In einer Grundschule im Norden Hamburgs imkert sie – im Unterricht – gemeinsam mit Kindern. Sie erzählt über all das, was man lernen kann, und was man berücksichtigen soll, wenn man das tut.

Link: https://undinewestphal.jimdo.com/schulimkerei/

Korrespondentin: Petra Meergans, Südpfalz. Sie erzählt, wie sie über ihre Gärtnerei zu den Bienen gekommen ist.

ERGÄNZUNG: Aus Gars am Kamp (Niederösterreich) hat uns Herbert Schauer von der Neuen Mittelschule drei Videos zu ihrer Schulimkerei geschickt. Vielen Dank!

Herbert Schauer schreibt dazu: “Ich selbst imkere seit fünf Jahren mit Kindern und bin immer wieder fasziniert, wie interessiert Kinder an der Arbeit mit Bienen sind. Wir haben damals drei Kurzvideos gedreht, bitte genießen Sie diese.” 

“Der Schwarm unserer Schule  Teil  I – Die Wohnung”

https://www.youtube.com/watch?v=bnzsHsg6YYg

“Der Schwarm unserer Schule  Teil  II – Die Bienen”

https://www.youtube.com/watch?v=koquxz4qcZo

“Der Schwarm unserer Schule  Teil  III – Der Honig”

https://www.youtube.com/watch?v=5bnN2WimBtE

BG043 Biodiversität und Insektenökologie

Warum verschwinden Insekten? Was ist Biodiversität? Warum ist sie gut und warum geht die Vielfalt stark zurück? Der Biodiversitätsforscher Konrad Fiedler erzählt im Gespräch über den wissenschaftlichen Hintergrund der Artenvielfalt auf unserem Planeten, und was man selbst tun kann, um Vielfalt im Garten zu unterstützen.

Link: Department für Botanik und Biodiversität / Universität Wien

Link: Fachartikel über die Entwicklung von Wildbienenarten nach Überschwemmungen

Der Korrespondentenbericht – was ist los am Bienenstand draußen – kommt von Manfred Pointner. Er ist Obmann des Imkervereins Neulichtenberg bei Linz.

BG042 Lebensmittelsensorik und Honig

Wir sprechen über Lebensmittelsensorik, insbesondere die Honigsensorik. Wie nehmen wir Geschmack und Geruch von Lebensmittel wahr? Was machen wir mit den Informationen, und wie bewerten wir schlussendlich das Produkt?

Interviewpartner: Klaus Dürrschmid, Universität für Bodenkultur, Wien. Link

Korrespondent: Hannes Wieser, Frohnleiten, Steiermark. Link

Hinweise:

  1. Wirkstoffradio Nummer 3 – Vom Naturstoff zum Wirkstoff. Link
  2. 5. Internationale Öko-Imkereikonferenz, Universität Hohenheim. Link
  3. Bring die Biene auf die Schiene – Dein Hörer:innenbeitrag für die Bienengespräche. Link

BG041 Der Boden

Mit der Umwelthistorikerin Verena Winiwarter im Gespräch über den Boden. Was ihn ausmacht. Wie sich das im Laufe der Geschichte geändert hat. Wir lernen dabei die Wissenschaft der “Umweltgeschichte” kennen.

Ursprünglich hat Verena Winiwarter die Ausbildung zur technischen Chemikerin gemacht, sie studierte dann Geschichte und Publizistik. Umweltgeschichte wurde zu ihrem Arbeits- und Forschungsschwerpunkt.

Angesprochene Themen: Wie war das mit der Umwelt in der Antike? Was macht man mit dem Boden? Wie bringt man Pferd und Esel zusammen? Praktische Werke für diejenige, die ein Landgut gehabt haben. Fest, flüssig, gasförmig. Alles im Boden. Liebig und Lego, und das nährende Prinzip. Streit zwischen Humusstöfflern und Mineralstöfflern. Mit einem Auszug aus Darwins Buch über die Regenwürmer. Nachhaltigkeitsziele der UN. Ecofiction, Soziale Ökologie (Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität für Bodenkultur). Nachhaltigkeitsziele.

Der Umgang mit der Natur war treibend für soziale Entwicklungen. Wer hört Wissenschaftler:innen zu? Was hört die Politik? Macht versus Wahrheit. Wer gewinnt? “Wir wünschen uns, dass die Aufklärung funktioniert hätte.”

Buchtipp: Verena Winiwarter, “Unsere Umwelt hat Geschichte” – 60 Reisen durch die Zeit. Link zum Buch bei Amazon. Die ökonomisch-technische Enzyklopädie ist zu finden unter: http://www.kruenitz1.uni-trier.de/

Verena Winiwarter ist Präsidentin des Dachverbands der Umweltgeschichtegesellschaften mit 4000 Mitgliedern. Links: UN Nachhaltigkeit | Forschergeist 60: “Klimawandel”

Weiterer Buchtipp: Kim Stanley Robinson, New York 2140. Eco Science Fiction. Link zum Buch bei Amazon

Dieses Gespräch ist im Rahmen der Physikalischen Soiree 236 entstanden. Bearbeitung: Leo Rachbauer, Gestaltung: Lothar Bodingbauer


Der Korrespondentinnenbericht kommt aus Hamburg – von Undine Westphal. Sie ist Schulimkerin und erzählt, was jetzt gerade beim Bienenstand so los ist. Link: https://undinewestphal.jimdo.com und zum Interview im Deutschen Bienenjournal