Sendungen und Vorschau

bg001

Episode BG001 beschäftigt sich mit dem Start. Worum es geht bei der Bienenhaltung. Was sind die großen Themen? Zu Gast bei Reinhard Fritsch, Moderator des Forums von Bienenaktuell. Er betreibt die “nachhaltige Honigmanufaktur BeeLux”. 06/2014

bg002Episode BG002 beschäftigt sich mit der Sonne und der Energie für Leben. Wie kommt eigentlich die Energie der Sonne in die Zellen von Lebewesen? Die Grundlagen des Lebens erfahren wir, während wir auf unsere Ableger warten. Gast ist der Biochemiker Gottfried Schatz. 06/2014

bg003Episode BG003 der Bienengespräche beschäftigt sich mit dem Ableger und die Bedeutung von Ablegern in der Imkerei. Was tunt man, wenn man einen bekommt? Lernen über Generationen hinweg. Zu Gast bei Ernst I. und Ernst III. Merkinger in Weistrach, NÖ. 07/2014

bg004Episode BG004 beschäftigt sich mit der Königin. Welche Rolle sie hat, ob sie auch mal selbst wohin fliegt, wie man sie findet, und ob man sie überhaupt finden muss. Wir besuchen dazu Mr. Bien (Johann Fuchs). Er ist Königinnenzüchter in Orth/Donau. 08/2014

bg005Episode BG005 beschäftigt sich mit dem Namen “Apis mellifera” – Linnaeus 1758. Wir machen uns auf die Suche nach dem Ursprung der lateinischen Doppelnamen für Tiere und Pflanzen und treffen dazu die Nachfolger von Carl von Linné in Uppsala. Weiters: Asiatische Hornisse und Blick ins Zillertal. 09/2014

bg006Episode BG006 beschäftigt sich mit Varroa. Die Milbe als große Herausforderung für Bienen und Imkerei, und warum es gut ist, sie noch vor dem Winter aus dem Bienenstock rauszukriegen. Wir sind zu Gast bei Rudolf Moosbeckhofer von der AGES, der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit. 10/2014

bg007Episode BG007 beschäftigt sich mit Bienen, Menschen und der Vermarktung. Was ein Wanderlehrer ist, wie man den Honig verkaufen kann, warum es in Wien guten Stadthonig und in Niedersachsen es bald eine neue Streuobstwiese geben wird. Zu Gast bei Dietmar Niessner. Zwei Bienengespräche aus nah und fern. 11/2014

bg008Episode BG008 beschäftigt sich mit der Ausbildung. Was man lernen kann, und wie man es lernt. Wie das ist mit den Vereinen und der eigenen Erfahrung. Zu Gast bei Albert Schittenhelm. 12/2014

bg009Episode BG009 beschäftigt sich mit den Profis. Erwerbsimker mit 3000 Völkern haben eine ganz andere Sicht auf das fliegende Personal. Wo die Unterschiede sind, das versuchen wir herauszufinden. Zu Gast bei Josef Stich. 01/2015

bg010Episode BG010 beschäftigt sich mit Stadthonig. Ein weltweites Phänomen ist die Entdeckung, dass Bienen in der Stadt reichlich Tracht für ihren Honig finden, der obendrein gut schmeckt. Zu Gast bei der Linzer Biene und bei zwei Community Projekten. 02/2015

bg011Episode BG011 beschäftigt sich mit dem Wetter. Es geht um Klima und Phänologie – wann beginnt die Salweide zu blühen? Und warum ist das Wetter in Österreich so kleinräumig? Zu Gast auch bei der ÖBB und in Armenien. 03/2015

bg012Episode BG012 beschäftigt sich mit der Tracht. Die Abfolge der Nektar- und Blütenpollenproduzenten ist eine interessante Angelegenheit, die nicht nur Imkere, sondern auch Botaniker und Klimatologen interessiert. Es spricht die Ökologin Katja Hintersteiner. Dazu gibt es ein Gespräch mit dem Anthropologen Andre Gingrich über Imkerei im südarabischen Raum und Imkermeister Andreas Poscharnik erzählt als “Korrespondent in Graz”, was gerade beim seinem Bienenstand los ist.

bg013Episode BG013 beschäftigt sich mit der Belegstelle. Die “heiße Zone” der Bienenköniginnen. Was es mit dieser besonderen geschützten Gegend auf sich hat, erzählen uns Heidrun Singer von der Belegstelle Ötscher und Anton Schleiniger von der Belegstelle Hirschgrund. 05/2015

bg014Episode BG014 beschäftigt sich mit Pestiziden und der Landwirtschaft. Was schadet den Bienen, was nützt ihnen? Über das möglichst harmonische Nebeneinander von Bienenvolk und Landwirtschaft erzählt der Pflanzenschutzberater Hubert Köppl. Weiters: Karl Crailsheim, Uni Graz, über die Bienengesundheit und mit Heidrun Singer und Fritz Haselsteiner geht’s auf das Dach der Wiener Staatsoper. 06/2015

bg00xEpisode BG00X ist eine Sonderausgabe mit Ausschnitten aus den Bienengesprächen 1-14. Eine Episode in Form einer Radiosendung, die im Rahmen des ORF Schwerpunkts Mutter Erde am 21. Juni 2015 im Radioprogramm Österreich 1 ausgestrahlt wurde.

bg015BG015 beschäftigt sich mit den Hummeln, Nützlingen und wilden Gärten. Zu Besuch im Garten der Biologin Michaela Stolz, bei den Bienen von Pfarrer Franz Strasser und über Telefon erzählt aus Leipzig Gunar Lange über seine Erfahrungen in der Schulimkerei einer Waldorfschule. 07/2015

bg016Episode BG016 beschäftigt sich mit Imkervereinen. Wir stellen die Arbeit des Präsidenten des Vorarlberger Imkerverbandes vor, der über Vereine, Verbände und Strukturen in der Imkerei erzählt. Korrespondent: Michael Ryba vom Imkerhof Attersee. 08/2015

bg017Episode BG017 beschäftigt sich mit dem Labor. Wie Honigqualität analysiert wird, wie Bienenkrankheiten gefunden werden. Das erzählen Andreas Fritsch vom Steirischen Landesverband für Bienenzucht und Irmgard Derakhshifar von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit in Wien. Korrespondent: Florian Hochhauser, Oberösterreich. 09/2015

bg018Episode BG018 beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Arbeit von Hermann Pechhacker und der Carnica Biene. er ist Präseident der Austrian Carnica Association und ist einer der großen Bienenwissenschaftler Österreichs. Der Korrespondentenbericht kommt aus Großbritannien, aus Wales, von Ingo Schöller. 10/2015

bg019Episode BG019 beschäftigt sich mit Bienen und Honig in Neuseeland. Tom Sayn ist Imker in Neuseeland. Er hat sich eine Stunde Zeit genommen, darüber zu erzählen. Vor 15 Jahren ist er von Berlin nach Neuseeland ausgewandert. Als Imker. Der Korrespondentenbericht kommt von der “Linzer Biene”, Katja Hintersteiner. 11/2015

bg020Episode BG020 beschäftigt sich mit Bienenwachs. Der rege Tauschhandel mit eingeschmolzenem Bienenwachs, das wieder zu Zwischenwänden gepresst wird, zeigt vom Wert dieses wichtigen Baustoffes für Bienen und Imker gleichermaßen. Korrespondentin: Stadtbiene Olivia Romanelli aus Zürich. 12/2015

bg021Episode BG021 beschäftigt sich beschäftigt sich mit Arbeit des Sachverständigen. Besuch bei Anita Lautemann in der Nähe von Pörtschach, Kärnten. Sie kennt die Probleme der Bienen und Imker ihrer Landschaft. Korrespondent: Franz Spitaler, Radio Orange Frühstückshonig 1/2016

bg022Episode BG022 beschäftigt sich mit Bio-Honig im allgemeinen und im speziellen mit dem Hintergrund der Demeter Imkerei. Honig ist ja ohnehin ein sehr naturnahes Produkt, wo ist da genau der Unterschied? Es geht um die “wesensgemäße Bienenhaltung”. Wir sind zu Gast bei Roland Berger und Wolfgang Schmidt von Apis-Z. Korrespondent: Robert Albrecht, Leipzig. 02/2016

bg023Episode BG023 beschäftigt sich mit der Gärung, der Grundlage der Produktion von Honigwein. Eine echte Grundlagenwissenssendung ist das diesmal. Clemens Peterbauer ist Mikrobiologe, er forscht an der Universität für Bodenkultur in Wien. 03/2016

bg024Episode BG024 beschäftigt sich mit dem Forschungsprojekt “Zukunft Biene”. Ein Gespräch mit Karl Crailsheim. Er ist Professor für Zoologie und Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz und leitet dieses Forschungsprojekt. Der Korrespondentenbericht kommt von Victor Hernández, Stadtimker in Kassel. 04/2016

bg025

Episode BG025 beschäftigt sich mit dem Zucker. Ein Gespräch mit “den Rübenbauern” – mit Markus Schöberl. Dann Johann Mariharts Bericht über die Geschichte der Zuckererzeugung in Österreich und Stefan Staller aus Niederösterreich ist unser Korrespondent. 05/2016

bg026Episode BG026 beschäftigt sich mit Insekten und Ätherischen Ölen. Katharina Müllner hat an ihnen geforscht. Sie ist am Anfang ihrer wissenschaftlichen Arbeit und freut sich über Kontakte mit Imker/innen. Der Korrespondentenbericht kommt mit ausführlichen Fragen und Antworten zur Zeit im Juni von Rolf Frei, aus Winterthur. 06/2016


Ab BG027 kommen die Bienengespräche in unregelmäßigen Abständen, immer dann wenn es “Informationstracht” gibt, gibt’s eine neue Episode.


bg027Episode BG027 beschäftigt sich mit einem Konzept zur Bekämpfung der Varroa. Wolfgang Wimmer erzählt über Hintergrund der Entwicklung des Varroa Controllers zur Wärmebehandlung von Bienen. Martin Asche spricht über seinen Schritt vom Hobbyimker zur Berufsimkerei. Und dann gibt es einen Hinweis auf Kiwimana aus Neuseeland. 10/2016

16 Gedanken zu „Sendungen und Vorschau“

  1. Erstmal ein großes Lob für die sehr gut gelungenen Episoden des Podcast bisher, ich kann nur ahnen wie viel Arbeit dahinter steckt, großartig!!

    Besonders freue ich mich wie viele schon auf die Folgen über Carnica und Bruder Adam, aber auch sehr über den Imker aus Amerika, ich hoffe er wird uns auch ein wenig was über die Bekämpfung des Beutenkäfers berichten können, das kann uns vielleicht auch bald bevorstehen.

  2. Super Sache die Bienengespräche. Viele interessante Themen und es zeigt sich, es müssen nicht immer Videos sein.

    Weiter so, die Unterstützung für die Bahnkarte ist unterwegs.

    1. Lieber Sebastian, vielen Dank für deine motivierende Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass du die Bienengespräche gerne hörst! Vielen Dank auch für die Unterstützung der Bahnkarte. Danke!

  3. Hallo Herr Bodingbauer,
    ich möchte Ihnen mal ein großes Lob für die Seite aussprechen. Ich bin Berufskraftfahrer und Hobbyimker und die Bienengespräche laufen bei mir Dank MP3 fast täglich im Radio. Hoffentlich bestehen die Bienengespräche fort und finden noch mehr Zuhörer („Facebookseite“ wäre vielleicht nicht schlecht).

    Imkerliche Grüße aus Sachsen
    wünscht Andreas.

  4. Hallo Herr Bodingbauer,

    ich habe diesen Podcast erst neulich entdeckt und bin begeistert! Ich hoffe sehr, dass Sie auch in Zukunft noch viel Zeit und Lust haben werden, dieses Thema weiterzuverfolgen.

    Ich hätte da noch viele Vorschläge für einzelne Unterthemen und Gesprächspartner. Hier mal nur die ersten drei:

    * HOBOS, “HOney Bee Online Studies” (http://www.hobos.de/) mit Prof. Dr. Jürgen Tautz (http://www.hobos.de/service/kontakt/)
    * “Intelligenz der Bienen” mit den Autoren Randolf Menzel und/oder Matthias Eckoldt (https://www.randomhouse.de/Buch/Die-Intelligenz-der-Bienen/Randolf-Menzel/Knaus/e473541.rhd)
    * “Thermosolar Hives” mit den Erfindern Dr. Roman Linhard und Jan Rája (http://thermosolarhive.com/en/thermosolar-hive/technology/in-detail/ und https://www.indiegogo.com/projects/thermosolar-hive-healthy-bees-healthy-honey–5#/)

    Da ich öfter mal lange Strecken mit dem Auto auf deutschen Autobahnen unterwegs sein muss, bin ich gerade dabei, mir mühsam die MP3-Dateien einzeln von Ihrer Webseite zu kratzen.

    Es wäre schön, wenn dieses extrem wertvolle Material auch auf “kompaktere” Art zugänglich wäre, beispielsweise als ISO Image, das man auf CD oder DVDs brennen kann. Haben Sie eigentlich schon mal überlegt, Ihre Arbeit noch weiter zu veredeln, indem Sie diesen Podcast zu einem Hörbuch umarbeiten, das Sie dann bspw. via Amazon oder andere Kanäle verkaufen? (Meine Bestellung — nicht nur eines einzelnen Expemplars, sondern auch zum Zweck des Weiter-Verschenkens — wäre Ihnen gewiss!)

    1. Lieber Herr Pfeifle, vielen Dank für Ihre nette Rückmeldung und noch mehr Dank dazu auch gleich für die Ideen für Episoden. Das schaue ich mir gerne an und ich bin mir sicher, dass da etwas dabei ist. Hobos ist schon länger auf meiner Liste, die beiden anderen Links sind ebenso interessant. Hier ist ein Link, mit der Sie alle Folgen als mp3 in einem Zipordner herunterladen können. Danke für die Anregung. An ein Buch bei Amazon habe ich auch gedacht, wäre auch interessant, allerdings sehr viel Arbeit – und mir geht es gerade um den Inhalt, wenn er akustisch vorliegt, liegt er immerhin – gut nachvollziehbar – vor. Vielleicht wird das mal eine Winterarbeit? Liebe Grüße, Lothar Bodingbauer

      1. Hallo Herr Bodingbauer,

        ich dachte weniger an ein *Buch*, sondern eher an ein *HÖR*buch. (Ein Hörbuch besteht aus einer oder mehreren CDs/DVDs, verpackt in eine Hülle. Wie viel Gedrucktes zusätzlich in die Hülle reinkommt, kann natürlich stark variieren.)

        Allerdings sollte ein solches Hörbuch schaffen, den “Kein Inhaltsverzeichnis!”-Fehler zu vermeiden, den hier ein Rezensenten ziemlich zu Recht kritisiert: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2LRDS9YWEU9QG/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B003TTWHNC

        Aber dieser Punkt dürfte ja kein so großes Problem darstellen — haben Sie doch in den meisten neueren Episoden bereits eines drin! (Trotzdem dürfte es immer noch genug Arbeit darstellen, das alles in die richtige Form zu bringen — aber weniger Arbeit, als ein *BUCH* zu machen.)

        Vielen Dank auch für Ihre prompte Bedienung meines Wunsches nach einem “all-in”-Zip-Archiv — das ist wirklich sehr hilfreich! 🙂

        Viele Grüße, Kurt Pfeifle

  5. Hallo Herr Bodingbauer,

    kann es sein, dass mit dem Upload der bg.zip etwas schiefgegangen ist?

    Das Archiv ist nur 1,1 GByte groß (1.209.956.747 Bytes) und nicht — wie in der Mail erwähnt 2 GByte.

    Es lässt sich nicht auspacken und zeigt die Meldung “End-of-central-directory signature not found. Either this file is not a zipfile, or it constitutes one disk of a multi-part archive.”

    MfG, Kurt Pfeifle (diesen Kommentar brauchen Sie nicht zu veröffentlichen…)

  6. Hallo Herr Bodingbauer,

    bezüglich meines Hinweises auf die “Thermosolar Hives” und auf Dr. Roman Linhard möchte ich noch was ergänzen.

    Dr. Linhard hat eine Serie von Blogposts geschrieben, die hier losgehen:

    * http://thermosolarhive.com/en/roman-linhart-on-beekeeping/

    Nachdem Sie diese Einführung gelesen haben, klicken Sie immer über die “->”-Pfeile unterhalb des Postings weiter, um den zeitlichen Nachfolger zu erreichen. (Leider habe ich keine andere, bessere Methode gefunden, um die Serie im Kontext und in der zeitlichen Abfolge lesen zu können.)

    In der Serie stellt Dr. Linhard eine Theorie mitsamt imkerlicher Praxis (wie von ihm selbst erprobt) vor, welche die Bekämpfung der Varroa-Milbe in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Die von ihm entwickelten “Thermosolar Hives” spielen darin erstmal noch überhaupt keine Rolle, und man scheint seine Methode auch auf der Basis komplett herkömmlicher Magazin-Imkerei befolgen zu können.

    Aber lesen Sie selbst! (Selbstverständlich habe ich diese Methode noch nicht persönlich ausprobieren können…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.